Beacon-Technologie – Einsatzmöglichkeiten für zielgerichtete und erfolgreiche Werbung

wirelesse-beaconBeacons sind die zukunftsweisende, neue Technologie. Die kleinen Bluetooth-Transmitter ermöglichen es Unternehmen ihren Kunden am Point of Sale, also direkt vor Ort in der Filiale oder im Laden, Benachrichtigungen und Informationen auf ihre iPhones oder iPads zu senden.In den Apple Stores kommen bereits seit einiger Zeit haargenau solche iBeacons zum Einsatz. Doch was steckt hinter dieser Technologie, welche neue Marketingwege werden ermöglicht und wo genau kann man sie einsetzen?

Bluetooth Low Energy

Die drahtlose Datenübertragung der Beacons basiert auf der allseits bekannten Bluetooth Low Energy und ermöglicht die schnelle Übertragung von Daten aus einigen Metern Entfernung bei sehr geringem Energieverbrauch. Sowohl Apple als auch Android unterstützen die Bluetooth Low Energy Technologie, dadurch scheinen die Einsatzmöglichkeiten schier unendlich. Marketing-Experten sehen in den kleinen Technologie-Wundern vor allem einen Garant für zielgerichtete und erfolgreiche Werbung. Schließlich erhalten nur die Kunden Informationen, Werbungen etc., die sich in unmittelbarer Reichweite aufhalten oder in die Läden gehen. Daher kann ein Interesse an den angebotenen Produkten vorausgesetzt werden und die Werbung führt weniger ins Leere.

Einsatzmöglichkeiten

Die Einsatzmöglichkeiten der Beacons sind unglaublich vielfältig. Natürlich können sie für Werbung genutzt werden. Ein Londoner Startup ermöglicht Verlagen, ihre Zeitschriften an bestimmten Orten kostenlos anzubieten. Wenn ich mich nun in einem Wartezimmer befinde, ein Café oder Hotel betrete, wird das gewünschte Magazin, dank der Beacons, auf meinem Smartphone für mich lesbar. Ganz einfach und schnell. Ohne das ich groß danach suchen oder es herunterladen muss.

Auch für zuhause können die Beacons unwahrscheinlich praktisch sein. Denn dank ihnen ist nun eine ganz neue Vernetzung meiner Geräte möglich. Viele Prozesse können somit automatisiert werden, seien es das Einschalten des Lichts oder das Herunter drehen der Heizung. Oder ich vernetze einfach mein kleines Heimkino miteinander. Sobald ich das Wohnzimmer verlassen, pausiert der Film, bewege ich mich danach in ein anderes Zimmer, wird dort der Film automatisch weitergeschaut. Einfacher geht es nun wirklich nicht.

Die Liste der Einsatzmöglichkeiten kann so weiter und weiter fortgeführt werden. Die Beacons können die Indoor Navigation in Gebäuden übernehmen, die nur schlechten oder gar keinen WLAN oder GPS-Empfang haben, wie z.B. Museen oder in der U-Bahn. Das Smartphone kann durch Beacons als zusätzliches Identifizierungsmerkmal dienen oder auch die mobile Bezahlung ermöglichen.

Auf dem MEET THE BEEF – Trend Talk 2015 referiert Jan Gessenhardt genau zu diesem Thema. Sein Vortrag „Seamless Shopping Experience mit Beacons: Neue Perspektiven für den stationären Handel“ zeigt, in wie weit Unternehmen diese neue Technologie zu ihren Gunsten nutzen können, um ein Produkt oder eine Marke noch erfolgreicher zu vermarkten.