Lassen Facebook und Co. den Corporate Blog sterben?

Online marketing concept in word tag cloudDer aktuellen Corporate Blogs Studie 2014 zu folge, bloggen deutsche Unternehmen falsch. Von vorne bis hinten drückt der Blogger-Schuh. Da die Themen nicht sorgfältig ausgesucht werden, lässt die Social Media Reaktion wirklich zu wünschen übrig. Die meisten Unternehmen tun sich mit ihren unregelmäßigen und irrelevanten Blogs keine Gefallen und generieren weder Likes, noch Kommentare. Doch was können Unternehmen tun, um erfolgreicher zu bloggen? Oder sind die Corporate Blogs dank Social Media sowie so Geschichte?

Erfolgreich(er) bloggen

Zwar steigt die Zahl der Blogs weltweit weiter kontinuierlich jährlich an, dennoch hat nur jedes zweite DAX30-Unternehmen überhaupt einen Blog. Und davon bloggen fast 50% auch noch nicht besonders erfolgreich. Grund dafür ist schlicht und ergreifend die Themenwahl. Die meisten Unternehmen widmen sich dem Employer Branding, sprich sie betreiben einen Karriereblog. Darüber hinaus drehen sich die Corporate Blogs um das Unternehmen selbst (Blick hinter die Kulissen, Unternehmensgeschichte), beschäftigen sich mit den News und Pressemitteilungen oder persönlichen Erfahrungen. Genau dieser Fokus auf die falsch priorisierten Themen verursacht die verhaltene Reaktion der Social Media Welt. Schließlich kann jeder einen Blogbeitrag schreiben, nur ob diesen im Endeffekt jemand liest, steht auf einem anderen Blatt Papier oder eben in einem anderen Corporate Blog.

Inhaltlich müssen die meisten Unternehmen umdenken. Was interessiert die Leser wirklich? Die aktuelle Corporate Blog Studie 2014 sagt, Leser interessieren sich am meisten für die Gastbeiträge. Beiträge die Gastautoren, meist bekannte Blogger, verfassen. Darüber hinaus sind Informationen über Produkte oder Dienstleistungen sehr gefragt. Nur mit der richtigen Themenauswahl erzielen Corporate Blogs noch Likes und Kommentare.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Blog-Zeit. Sprich, wie häufig in der Woche ein neuer Blogbeitrag veröffentlich wird. Die meisten Unternehmen bloggen höchstens zweimal in der Woche, meistens wird dienstags publiziert. Zudem wird sehr unregelmäßig gebloggt. Dabei schätzt die Internet Gemeinschaft durchaus Kontinuität. Regelmäßige Blogbeiträge montags, mittwochs und freitags generieren durchschnittlich die meisten Likes und Kommentare. Arbeit benötigen auch die Kommentarfunktionen selbst, beziehungsweise der Spamschutz. Die verwendeten CAPTCHAs halten die meisten User eher vom kommentieren ab, als ihn dazu zu motivieren. Generell motivieren die wenigsten Blogs ihre Leser ein Kommentar zu hinterlassen. In kaum einem Blog wird der Leser mit einem call-to-action gezielt aufgefordert ein Kommentar zu schreiben.

Wie Blogs User an sich binden

Mit ein paar kleinen Tricks und Veränderungen können Unternehmen wesentlich erfolgreicher bloggen. Worauf es bei erfolgreichen Unternehmensblogs ankommt und was Unternehmen beachten sollten, verrät Ihnen der erfolgreiche Corporate Blogger Johannes Lenz auf dem MEET THE BEEF – Trend Talk 2015 in Dortmund. In seinem Vortrag liefert Johannes Lenz Antworten auf die ungewisse Erfolgsquote der Corporate Blogs und in wie weit informative Blogs eine gute Alternative zum herkömmlichen Social Media Marketing sein können.

Sicher Dir jetzt dein Ticket: MEET THE BEEF – Trend Talk 2015!